Junge SVP Kanton Bern empfiehlt alle drei Kandidaten zur Wahl

| Keine Kommentare

Am Dienstag, 6. Juli 2021 wählen die Delegierten der SVP Kanton Bern einen neuen Präsidenten als Nachfolger von Ständerat Werner Salzmann. Die Parteileitung der Jungen SVP Kanton Bern hat mit den drei Kandidaten Manfred Bühler, Thomas Knutti und Samuel Krähenbühl intensive und fundierte Gespräche geführt. Die Parteileitung kann den Delegierten der SVP Kanton Bern erfreulicherweise alle drei Kandidaten zur Wahl empfehlen und freut sich auf eine gute und enge Zusammenarbeit mit dem neuen Parteipräsidenten.

Die Junge SVP Kanton Bern ist sehr erfreut, dass sich gleich drei engagierte und hervorragend qualifizierte Personen zur Wahl stellen. Die Parteileitung hat am 22. Juni 2021 mit allen Kandidaten Gespräche geführt. Die Ziele der Gespräche lauteten einerseits, dem neuen Präsidenten das vorhandene Interesse für eine weiterhin aktive Zusammenarbeit zu signalisieren und andererseits sicherzustellen, dass dieses Interesse auch auf Gegenseitigkeit beruht.

Sämtliche Kandidaten betonten die Wichtigkeit einer engagierten Jungpartei, schätzten den Stellenwert der Jungen SVP Kanton Bern in der Berner Politlandschaft als hoch ein und gaben klar zu erkennen, an einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit sehr interessiert zu sein.

Aus diesen Gründen ist für die Junge SVP Kanton Bern klar, dass das gute Verhältnis zur Mutterpartei unter keinem der zur Wahl stehenden Kandidaten eingeschränkt würde. Sie kann den Delegierten deshalb grundsätzlich alle drei Kandidaten zur Wahl empfehlen. Die einzelnen Parteileitungs- und Vorstandsmitglieder der Jungen SVP Kanton Bern werden sich demnach an der Delegiertenversammlung individuell für ihren persönlichen Favoriten einsetzen. Dies jedoch fernab der Frage der künftigen Beziehung zur Jungen SVP Kanton Bern, welche sowohl durch Manfred Bühler, Thomas Knutti wie auch Samuel Krähenbühl gesichert sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.