JSVP bi de Lüt – Den Puls der Jugend fühlen

| Keine Kommentare

Am kommenden Samstag, den 25. April, sowie am 1., 2. und 9. Mai findet wieder das alljährliche Intergame Festival in Langnau im Emmental statt. Wie schon
letztes Jahr wird die JSVP Kt. Bern unter der Leitung der JSVP Emmental wieder mit einer Bar vertreten sein.

Dieses Jahr wollen wir unter dem Motto „JSVP bi de Lüt – Den Puls der Jugend fühlen“ die Sorgen und Probleme der Jugend aufnehmen. Unser Ziel ist es, das wir Lösungen für die Anliegen bringen, die der jungen Bevölkerung auch wirklich am Herzen liegen und somit auch in Zukunft volksnahe Politik betreiben können. Die Idee dahinter ist jedoch sicher nicht sich aufzudrängen, sondern vielmehr ein  offenes Ohr zu bieten bei jungen Leuten, die finden, dass etwas falsch läuft. Wir freuen uns aber natürlich auch auf Besucher, die einfach etwas trinken wollen.

Zusätzlich werden wir auch im Hinblick auf die Wahlen im Oktober versuchen möglichst viele Jugendliche zu überzeugen an die Urne zu gehen, da schliesslich jede Stimme zählt, damit auch zukünftig nicht am Volk vorbei politisiert wird. Dies werden wir unter anderem mit verschiedenen Werbematerialien und wo es gewünscht ist auch mit persönlichen Gesprächen versuchen zu fördern.

Hinter der Bar der JSVP werden mehrheitlich Nationalratskandidatinnen und –kandidaten der Jungen SVP des Kantons Bern anzutreffen sein, welche die Besucherinnen und Besucher unserer Bar gerne bedienen werden. Wir werden durchschnittlich mit einem leicht höheren Frauenanteil (53.25%) vertreten sein, welchen wir, stellen Sie sich vor, ganz ohne Quote erreicht haben. Wir wünschen allen TeilnehmerInnen ein schönes und friedliches Fest und hoffen, dass wenigstens im Emmental nicht alles von Linksautonomen Aktivisten angegriffen und/oder zerstört werden wird, wie es in Bern und natürlich am 1. Mai in Zürich meistens der Fall ist. Da könnten diese Extremisten von uns im Emmental noch etwas lernen, dass man auch Spass haben kann ohne Polizisten lebensgefährlich zu attackieren.

Aus diesem Grund empfehlen wir jeder Person lieber bei uns ein Bier trinken zu kommen, anstatt zu randalieren und wenn es Fruktarier unter den Randalierern hat,
halt einen Saft.

 

Für weitere Informationen:

Andreas Gerber, Mitglied JSVP Emmental, Tel: 079 645 81 19
Marcel Schüpbach, Mitglied JSVP Emmental, Tel: 079 607 36 73
Lars Dubach, Mitglied JSVP Emmental, Tel: 079 789 51 47
Janosch Weyermann, Mitglied JSVP Emmental, Tel: 079 631 05 96

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.