Volksinitiative der JSVP kommt am 24.11. zur Abstimmung

| 1 Kommentar

Die kantonale Volksinitiative „Keine Einbürgerung von Kriminellen und Sozialhilfeempfängern“ der Jungen SVP Kanton Bern kommt am 24. November 2013 zur Abstimmung. Die Initiative fordert, dass klare und verbindliche Voraussetzungen für Einbürgerungen geschaffen werden. So sollen beispielsweise Gewaltverbrecher und Leute, welche von der sozialen Fürsorge abhängig sind, künftig nicht mehr den Schweizer Pass erhalten. Ebenso verlangt die Initiative von Ausländern künftig Nachweise von Kenntnissen in Sprache, Geschichte und Staatskunde.

Die Junge SVP Kanton Bern bereitet momentan den Abstimmungskampf vor und wird hierzu demnächst an die Öffentlichkeit treten.

Ein Kommentar

  1. Los! Ich habe mein wählmaterial schon bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.