Junge SVP Kanton Bern unterstützt die kommunale Doppelinitiative gegen Tempo 30 in Münsingen

| Keine Kommentare

In Münsingen läuft momentan die Unterschriftensammlung für eine Doppelinitiative, welche die geplante Einführung von Tempo-30-Zonen in der Gemeinde aufheben bzw. verhindern will. Die Junge SVP unterstützt dieses Begehren und sammelt aktiv Unterschriften.

Der Gemeinderat und das Gemeindeparlament von Münsingen wollen im gesamten Ortsteil Unterdorf Verkehrsberuhigungsmassnahmen einführen. Zu diesem Zweck sind auch flächendeckende Tempo-30-Zonen geplant. Dagegen gibt es nun Opposition. Mit einer Doppelinitiative soll einerseits verhindert werden, dass solche Verkehrs-Schikanen eingeführt werden. Andererseits soll für die Belpbergstrasse und die Sägegasse weiterhin Tempo 50 gelten.Die Junge SVP Kanton Bern unterstützt diese beiden Volksbegehren! Sie hat hierfür letzte Woche einen Versand von Unterschriftenbogen in alle Münsinger Haushalte organisiert. Die Junge SVP Kanton Bern fordert die Münsinger Bevölkerung auf, die Doppelinitiative zu unterschreiben.

Der Rücklauf ist bislang sehr erfolgreich und zeigt auf, dass die Bürgerinnen und Bürger eine sinnvolle Verkehrspolitik wollen, Schikanen für den Automobilverkehr jedoch ablehnen. Auch sind die geplanten Kosten für die Tempo-30-Zonen mit 570‘000 Franken viel zu hoch und finanziell nicht verkraftbar.

Die Junge SVP Kanton Bern wird bis zum Sammelschluss am 22. Juni 2012 weiterhin aktiv Unterschriften sammeln und Aktionen planen.

Für weitere Informationen:
Grossrat Erich Hess, Präsident Junge SVP Kanton Bern, Telefon 079 328 77 86
Andreas Wicki, Junge SVP Münsingen, Telefon 079 432 92 21

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.